Caterina Rancho


Caterina Rancho

Wall 1-5 | Photoprint on AluDibond in customized unique frames | exhibition view | Ed. 5 | 2016


In den fotografischen Arbeiten der Künstlerin Caterina Rancho geht es nicht darum die Realität abzubilden. Die ikonographischen Bilder sind beabsichtigt narrativ. Dabei nimmt die Künstlerin das Motiv bzw. das Modell als Anlass und Ausgangspunkt und arbeitet spezifische Assoziationen, die das Motiv mit sich bringt bis ins Surreale gesteigert heraus. Keine Geste, kein Setting sind Standard, die innere Welt der Künstlerin übernimmt im Foto Besitz von unserer Realität.
Dadurch ist es möglich uns ein verändertes Bild, wie durch eine Zerrlinse demaskiert, zu betrachten. Symbolische zeichen öffnen weitere Metaebenen des Bildes ohne eine feste Vorgabe zur Interpretation zu machen. Folgerichtig bezeichnet die Künstlerin sich selbst nicht als Porträt- oder Aktfotografin, sondern als "innovator of scenarios".




Vita

  • München, aufgewachsen in Velden
  • Berufsfachhochschule Blocherer Kommunikations-Design, München, Abschluss zur Kommunikations-Designerin
  • Praktikum im Fotostudio Beauty-Shots, Berlin
  • Praktikum in Werbeagentur Adverta, Berlin
  • Berufsfachschule für Design, BEST-Sabel, Berlin, Abschluss zur staatlich gepfüften Foto-Designerin
  • Assistenz bei Mode- und Werbe Fotograf Norbert Kniat, Wien
  • Assistenz bei Werbe-Fotograf Bernd Preiml, Wien
  • Beginn der Selbstständigkeit als Fotografin, Bereich Advertising, Fashion, Editorial Portrait
  • Gründung des und Arbeit im Kreativbüro Mäusemelken
  • freiberufliche Arbeit als Set-Designerin in verschiedenen Film- und Videoproduktionen und für das Modelabel Evelin Brandt Berlin


Exhibitions

  • ArtWalk meets CityCrash 2016, “ The Sound of Urban Mirrors ”, Leipzig
  • Affordable Art Fair Hamburg 2015, activeART, Germany
  • "Der kleine Tod" in der Galerie Fango, Cottbus
  • "Good Girls" in der Galerie Artscouts, Berlin
  • "no limit" in der Fellini Gallery, Berlin
  • Galerie Bradke, Luxemburg
  • zum “Tamtam Kunst und Kultur Festival”, Freudenreich, Berlin
  • “im Hinterstübchen” zu “48 Stunden Neukölln”, Homebase Kreativbüro Mäusemelken
  • “Portraits” eMobility-Tage in Regensburg
  • “Dekade I” zum Berliner Monat der Fotografie, altes Umspannwerk, Berlin
  • “Emotions”, Galerie Fango, Cottbus
  • “Emotions”, Tacheles, Berlin
  • “Deranged”, Little Stage Galery, Berlin
  • Altes Kabelwerk, Willhelminenhofer Straße, Berlin
  • Ausstellung der Arbeit “nach Schwarz” im Stadt-Museum Berlin
  • Damas Lounge, Berlin Ostkreuz
  • “Emotionen sind sexy” in der Galerie Photan in Leipzig
  • Altes Kabelwerk, Willhelminenhofer Straße, Berlin


  • Caterina Rancho