Konstantin Rosenkranz


Ausstellungsansicht Konstantin Rosenkranz

Ausstellungsansicht Konstantin Rosenkranz


Die Arbeiten von Konstantin Rosenkranz spiegeln einem Ausdruck von Transzendenz wider, der durch Farbe und ihr Wirken auf der Leinwand entsteht. Assoziationen zu farbigen Lichtern in einem Raum oder zu digitalen Welten werden hervorgerufen.
Dazu behandelt der Maler die Farbe so, dass sie aus sich selbst heraus wirken kann und auf den Betrachter eindringt. Er belässt die Farben möglichst autonom, trägt sie auf die Leinwand auf und lässt Vermischungen erst so, irreversibel im Prozess, entstehen.
Durch diese Technik entstehen unterschiedliche Formbereiche, die sich zu einem sensitiven Eindruck verbinden. Der Prozess und Verhalten des Materials spielen dabei eine zentrale Rolle.
Die unbemalten, lediglich grundierten Anteile der Leinwand trans¬portieren das Unendliche und ein großzügig angelegtes Sein. Das Verhältnis von bemaltem Bildraum und Leinwand steht meist in einem ästhetisch harmonischen Verhältnis zueinander. Die Farben wirken durch die hochpigmentierten Acryllacke kräftig und glatt. Sie verstärken den Kontrast zur matten, weißen Leinwand. Diese moderne Maltechnik fordert den Betrachter auf, seine eigene Assoziation zu den Arbeiten zu finden.



Vita

  • in Berlin
  • Ausbildung zum Mediengestalter
  • Studium an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig
  • Klasse Malerei mit medienübergreifender Ausrichtung, Prof. Ingo Meller
  • lebt und arbeitet in Leipzig


Exhibitions

  • Pictures No Faces solo show, AAA+ Galleries, Leipzig
  • Galoschen Parade, Export33, Dortmund
  • When two become one, Akku, Stuttgart
  • Gruppenausstellung @ noiseLAB Festival, Dots-Gallery, Berlin
  • only with your love I can live as a pen, Hauptgebäude, Tapetenwerk, Leipzig
  • Transfer, Galerie der AdBK Nürnberg
  • now I know what it‘s like under the surface, Galerie Hier+Jetzt, Tapetenwerk, Leipzig
  • Momento, Zuständige Behörde, Leipzig
  • how to: divide, Galerie KUB, Leipzig


  • Konstantin Rosenkranz